Deprecated: mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in /pages/48/41/d0014486/home/htdocs/expo/dbwrapper.php on line 114

Warning: session_start(): Cannot send session cookie - headers already sent by (output started at /pages/48/41/d0014486/home/htdocs/expo/dbwrapper.php:114) in /pages/48/41/d0014486/home/htdocs/expo/common.php on line 156

Warning: session_start(): Cannot send session cache limiter - headers already sent (output started at /pages/48/41/d0014486/home/htdocs/expo/dbwrapper.php:114) in /pages/48/41/d0014486/home/htdocs/expo/common.php on line 156

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /pages/48/41/d0014486/home/htdocs/expo/dbwrapper.php:114) in /pages/48/41/d0014486/home/htdocs/expo/common.php on line 284
Roleplay-Regeln dieser Welt
Roleplay-Regeln dieser Welt
Inhaltsverzeichnis

1. Zuerst: Ihr und euer Char, ihr seid unterschiedliche Personen: Ihr lebt nicht dasselbe Leben, dein Char hat nicht deine Probleme und dein Char ist in einer vollkommen anderen Welt! Also bitte lasst sämtliche OOC (out of char)-Kommentare, die sich auf die reale Welt und euch beziehen, weg.

2. Das hier ist ein Spiel und eure Charaktere spielen miteinander. Angriffe von Charakter zu Charakter, ob nun körperlicher oder verbaler Natur, sind also nicht persönlich zu nehmen und auch nicht als persönlich auszuführen! Wer also auf den Spieler dahinter sauer ist, überträgt das NICHT auf seinen Charakter. Und wer Streits beginnt, muss nun mal im Spiel mit den Konsequenzen leben. Im Reallife sollten sich bitte eigentlich keine daraus ergeben.

3. Euer Charakter kann keine Bios lesen, das macht ihr als sein Spieler. Ihr könnt dort nachlesen, wie Euer Gegenüber aussieht und vielleicht noch die eine oder andere Info herausfiltern, aber definitiv nur Dinge, die er in den Moment auch als der Charakter SEHEN oder WISSEN könnte. Also Informationen wie „ist oft launisch“ könnt ihr erst einbauen, wenn ihr es selbst mitbekommen oder von jemandem IM SPIEL gehört habt.

4. Dementsprechend sehen wir es als sinnvoll an, keine Hintergrundinformationen in Bios zu packen. Natürlich kann man sagen, „dass muss doch dann halt einfach ignoriert werden“, aber die wenigsten können das. Oft werden diese Infos benutzt, ob nun bewusst oder nicht. Außerdem ist es doch viel reizvoller, wirklich nicht zu wissen, wer einem da grade begegnet und sich seine Geschichte zu erspielen. Ganz so, wie wir es im realen Leben auch tun. Die Überraschung wird immer ein weitaus angenehmeres Gefühl sein, als das, bereits alles zu wissen. Wenn eure Geschichte so interessant ist, dass sie alle wissen müssen, dann lasst euch doch von der Dorfzeitung, dem BOTEn, interviewen und sie veröffentlichen.

5. Und wieder eine Überleitung: Oft treten Chars auf, die den totalen Durchblick haben, alles wissen was auch in ihrer „Offline-Zeit“ passiert ist und natürlich alles, was noch irgendwo auf irgendwelchen Chat-Plätzen steht. Bedenkt: Ihr könnt das nachlesen, um Zusammenhänge zu verstehen, euer Char NICHT. Er bekommt nur mit, was er selbst sieht und hört oder erzählt bekommt. Und Gedankenlesen sowie die Fähigkeit, die komplette Vergangenheit in Visionen zu sehen, sprechende Blumen... sagen wirs mal so: Nö, vergesst es.

6. Und weiter zum Thema Dinge wissen, die man nicht wissen kann: In diesem LoGD ist das Ausschreiben von nicht hörbaren Gedanken und die Erwähnung von nicht zu wissenden Hintergrundinformationen in Sätzen verboten. Das verhindert auch genau jenen Effekt, den wir in Punkt 4 beschrieben haben. Wir wollen hier schon einen hohen Grad an Realismus halten. Also tut nicht so, als würden alle Gedanken lesen oder unmögliche Infos erkennen können, nur weil ihr sie ausschreibt. Ein genaues Beispiel, was wir meinen findet ihr in der Bibliothek im Regal „Tipps für gutes RP“ – Buch: „Wissen, was andere denken“. Trotzdem hier noch ein Bsp., wie es NICHT sein soll: >> Spieler A lächelt sie an und denkt: „Ha, das dumme Weib hat keine Ahnung, wie böse ich sein kann.“ Er seufzte, wie sollte sie auch, hier wusste ja keiner, dass er ein Assassin war. << Ups, jetzt wissens alle...

7. Euer Charakter kann weder die Kämpferliste noch die Anzeige über Chatplätzen einsehen, er weiß also nicht, dass jemand da ist, bevor er nicht irgendwo geschrieben hat, dass er kommt. Also bitte grüßt niemanden und winkt ihm nicht, wenn er noch gar nicht aufgetaucht ist. Oft wollen Leute gar nicht dort spielen, wo ihr grade seid oder heute einfach mal nur ihre WK machen. Ihr könnt solchen Personen ja aber z.B. eine YoM schreiben, wenn ihr denkt, er traut sich nur nicht ins RP einzusteigen. Und: In diesem Dorf gilt es als höfflich, zu grüßen, wenn man einen öffentlichen Platz betritt, ebenso grüßen jene zurück, die anwesend sind. Natürlich gilt das nicht für jene, deren Charaktere im Spiel auf Kriegsfuß stehen. Und natürlich setzen wir voraus, dass ihr niemanden mit Namen grüßt, den ihr noch nicht kennt.

8. Wir erlauben hier keine Power-Chars! Gebt eurem Char Laster und Schwächen, das macht ihn weitaus glaubwürdiger und sympathischer, als ein perfektes Wesen es jemals sein könnte. Zudem, weil es sie einfach nicht gibt.

9. Ein Charakter kann eine Aktion beginnen, aber nicht den Ausgang bestimmen. Ihr könnt den Stein werfen, aber nicht bestimmen, ob und gar wie (z.B. tödlich) er trifft. Das entscheidet ganz derjenige, der beworfen wird. Dabei sollte der Beworfene jedoch beachten, dass er bitte nicht immer jedem Stein ausweicht! Getroffen zu werden ist eine der normalsten Sachen, die passiert. Das gilt auch für Handlungsabfolgen. Wenn ihr zb schreibt 'betritt den Dorfplatz, sieht XY, wirft sich ihm um den Hals und küsst ihn wild, geht dann zu ZZ hinüber und zerwuschelt seine Frisur, bevor sie ABs Glas austrinkt und schnell wieder geht' lasst ihr eurem Gegenüber keine Möglichkeit, auf eine der Handlungen zu reagieren.

10. Zum Thema Streit, Kämpfe und Gewalt: Es gehört dazu, das wissen wir. Trotz allem wollen wir zum einen keinerlei ausfallende Streitgespräche auf öffentlichen Plätzen, sowie KEINE Gewaltausschreitungen an diesen Orten. Dafür gibt es extra drei über die Örtlichkeiten verteilte Arenen, in welchen Gewalt und alles Ausleben der dunklen Seite erlaubt ist. Es gibt für diese Arenen jedoch auch Regeln, welche ihr in der Bibliothek im Regal „Arena-Regeln“ nachlesen könnt. Das Wichtigste: Keine wirklich EXTREMEN Beschimpfungen, keine Blutüberschwemmungen und umherfliegende Körperteile. Übrigens: Ohrfeigen und leichtes Gerempel auf dem DP sind erlaubt. Bei Ausschreitungen können wir das aber auch schnell wieder streichen.

11. Das echte Leben ist hart genug. Also lasst bitte die wirklich bösen Themen, die uns alle beschäftigen müssen, draußen, denn eigentlich soll dies hier Spaß und Ablenkung sein. Wir wollen also nicht, dass ihr krebskranke Charas, echte Terroristen oder was weiß ich für bittere Dinge spielt. Es gibt genug Tragik, die jeder nachvollziehen kann.

12. Die Zeit im Dorf vergeht schneller als im Reallife - aber trotzdem sollte man sich möglichst an logische Zeitabläufe halten. Also bitte keine plötzlichen Zwei-Jahressprünge, nur weil ihr ne Woche in Urlaub wart und keine Babys, die nach drei Wochen laufen können. (Babys sind hier eh ungern gesehen, da fast nicht ausspielbar.) Wir werden in dieser Hinsicht keine Mauschelein dulden, da so etwas extrem viel durcheinander bringen kann. Überlegt euch außerdem gut, wie alt euer Chara sein soll. Wenn ihr als 12jährige anfangt und dann plötzlich doch gern heiraten würdet, dann müsst ihr leider die komplette Zeit warten, bis ihr auch ingame 18 seid - und nicht urplötzlich altern.

Und als letztes: Bitte haltet Eure Aktionen in weiß (Code dafür ist das &), wir finden das einfach übersichtlicher und einfacher zu lesen. Danke!
Bei Fragen oder für Tipps wendet euch gerne an Drow, er ist bei uns besonders für das Roleplay zuständig!
Copyright 2002, Eric Stevens